118562 návštev
 / 



Peter Lužák (1965, Bratislava)


1980–1983 Absolvierte Schule für Keramikkunst „Slowakische Volksmajolika“ in Modra.
1983-1985 ergänzte er seine Bildung an der Fachmittelschule für Kunsthandwerke in Bratislava
1988-1990 seine erste praktische Erfahrung sammelte er in der Werkstatt von Jozef Franko in Modra. Hier gewann er seine erste Kenntnisse für die Herstellung und Bau der keramischen  Kaminoffens.
Im Jahr 1993 wurde er selbstständig und fängt mit eigener Keramikherstellung in Zusammenarbeit mit Tatiana Homolayova an. Die Keramik stellen sie in der Habaner Tradition her.


Tatiana Homolayová (1962, Myjava)

1979-1982 Absolvierte Schule für Keramikkunst „Slowakische Volksmajolika“ in Modra.
Bis Jahr 1989 arbeitete sie als Keramikmaler für Slowakische Volksmajolika in Modra.
Ab 1989 wurde sie selbständig und sie beschäftigte sich mit kolagen Bildmalerei.
Ab 1993 arbeitet sie zusammen mit Peter Lužák in der Werkstatt in Záhorská Bystrica. Hier bereichert sie mit ihrer Handschrift und ihrem Schaffen die habanische Tradition.


Gemeinsame Ausstellungen

Juli 2000 Gartengallerie von Alojz Machaja in Plavecký Štvrtok, „Podoby hliny“ (Tongestalltung)

Juni 2001 Gartengallerie von Alojz Machaja in Plavecký Štvrtok, „Podoby hliny“

Oktober 2001 Kulturzentrum in Stupava, Ausstellung bei der Veranstalltung  „Slávnosti kapusty“ (Krautfest)

Dezember 2001 Stadtmuseum Bratislava, „Betlehemy“ (Krippen)

Juni 2002 Gartengallerie von Alojz Machaja in Plavecký Štvrtok, „Podoby hliny“

Juli 2002 Orth an der Donau – Österreich, Ausstellung bei der Presentation der Organisation Magna Via, Kulturzentrum Stupava

September 2002 Österreich, Ausstellung bei der Presentation der Organisation Magna Via, Kulturzentrum Stupava

Oktober 2002 Kulturzentrum in Stupava, Ausstellung bei der Veranstalltung  „Slávnosti kapusty“ (Krautfest)

Oktober 2004 Krippenausstellung – Bratislava – Rača (Stadteil von Bratislava)